Start > Referenzen

Referenzen

BADEN-BADEN

Juliane Henn, ehemalige Sprecherin des Jugendforums Baden-Baden (2008/2009)
Aufgrund seiner Erfahrung in der Arbeit mit jungen Menschen verfügt Udo Wenzl die Kenntnis und das Einfühlungsvermögen, auf unterschiedliche Gruppen einzugehen und diese zu motivieren. Dabei bleibt er immer sehr offen und spontan - wie zum Beispiel in seiner Rolle als Moderator des Jugendforums Baden-Baden 2008/2009.

Udo Wenzl hat uns in seiner Funktion als Coach eine große Portion Sicherheit auf den Weg in die eigene Moderation mitgegeben. Heute weiß ich, wie ich mit jungen Menschen arbeite, Vorträge halte oder auf andere Menschen wirke. Er hat uns das Gefühl gegeben, dass er uns eine Menge zutraut.

Mit Schwung zu neuer Jugendbeteiligung
Auftaktveranstaltung des Jugendforums/Großes Interesse und Engagement übertrifft Erwartungen der Veranstalter.

 

ETTENHEIM

Bruno Metz, Bürgermeister
Udo Wenzl konzeptionierte und begleitete den Jugendbeteiligungsprozess in Ettenheim und moderiert seit mehreren Jahren das offene Jugendforum. Er entwickelte gemeinsam mit den Jugendlichen ein auf Ettenheim abgestimmtes Beteiligungsmodell. Als Moderator hat er jederzeit das Ziel, die Teilnehmer/innen und die Zeit fest im Blick. Seine unkonventionelle und gewinnende Persönlichkeit sowie seine methodisch-didaktischen Moderationswege trugen wesentlich zum Erfolg und zur großen Akzeptanz der Veranstaltungen bei.

Konzept zur Jugendbeteiligung für Ettenheim - Jugendliche wollen sich einbringen
Die Ettenheimer Jugendlichen wollen sich stärker in der Stadt einbringen. Sie haben ein Konzept entwickelt, der Gemeinderat hat’s abgesegnet.
http://www.badische-zeitung.de/ettenheim/jugendliche-wollen-sich-einbringen--21336144.html

 

FREIBURG

Markus Miles, Rektor des Propädeutikums Erzbischöfliches Priesterseminar Collegium Borromaeum
„Politik und Kirche“ – ein spannendes Thema für einen Studientag mit den Priesterkandidaten des Erzbistums Freiburg. Mit Udo Wenzl konnten wir einen Referenten gewinnen, der unseren Studenten die Brisanz und Vielschichtigkeit dieser Thematik – mit allen Herausforderungen, Chancen und Gefahren – vor Augen stellen konnte. Das Planspiel war für die Seminaristen ein großer Gewinn: Auf Grund der Motivation, der strategischen Begleitung und zielgerichteten Reflexion. Am Ende war allen klar: Es geht nur als Netzwerker. Als diesen möchte ich auch Udo Wenzl bezeichnen.“

 

FREUDENSTADT

Julian Osswald, Oberbürgermeister
Zwischen den verschiedenen Beteiligungsgruppen zu vermitteln, sachlich neutral zu bleiben und niemanden auf den „Schlips“ zu treten gelang Udo Wenzl sehr gut.
http://woodz.schwarzwaelder-bote.de/von-hier/freudenstadt/3178-bei-jugendbeteiligung-geht-es-an-feinheiten.html

http://www.neckar-chronik.de/Home/nachrichten/nachrichten-freudenstadt_artikel,-Das-Jugendforum-2010-fortgesetzt-Kritik-Wuensche-und-Forderungen-artikuliert-_arid,138644.html

 

MANNHEM

Julia Lück, Vorsitzende Stadtjugendring Mannheim e.V.
Besonders bemerkenswert finde ich, wie ausgesprochen gut es ihm immer wieder gelingt, sich auf die sehr heterogene Gruppe aus Kindern über Ehrenamtlichen bis hin zu VerwaltungsmitarbeiterInnen durch eine angemessene Methodenvielfalt einzustellen und alle durch klare Anleitung und kreative Struktur in den Prozess einzubeziehen und mitzunehmen. Durch seine freundliche Art bereitet er eine offene Arbeitsatmosphäre, die zum Mitmachen einlädt. Darüber hinaus führt er die Fäden von Diskussions- und Arbeitsgruppen konzentriert zusammen und ermöglicht so ein ergebnisorientiertes Arbeiten.

„Jugendbeteiligung Mannheim“ als Gruppe in facebook
http://de-de.facebook.com/group.php?gid=131058870240680&ref=ts

 

RIEGEL AM KAISERSTUHL

Markus Jablonski, Bürgermeister
„Unser gemeinsames Pilotprojekt zur Jugendbeteiligung, insbesondere der Polittag im Ratssaal (Jugendliche „spielen“ eine Gemeinderatssitzung mit realen Themen) war ein voller Erfolg! Beständig von ihm und durch ihn dazu gelernt, begeistert von seiner stets zuverlässigen Vorbereitung und hilfreichen Unterstützung bedanke ich mich für die Zusammenarbeit.“

Praktischer Einblick in die Politik
Politik-Unterricht einmal anders: Riegeler Schüler spielen Kommunalpolitiker / Fiktive Ratssitzung mit Bürgermeister Jablonski
http://www.badische-zeitung.de/riegel/praktischer-einblick-in-die-politik

 

RUST

Dr. Karl-Heinz Debacher, Rektor der Grund- und Hauptschule Rust, Gemeinderat
„Aufgrund seiner Kompetenz und natürlichen Autorität wurde er in seiner Rolle als Moderator sofort zu einem adäquaten Partner für alle an diesem Prozess beteiligten Personen – vom Bürgermeister und den Gemeinderäten bis zu den Lehrern und Jugendlichen. Im Rahmen des Forums gestaltete er auch einen Politiktag an der Grund- und Hauptschule Rust. Dabei haben seine didaktisch-methodischen und organisatorischen Fähigkeiten ohne Umwege zu praxisnahen und umsetzbaren Ergebnissen geführt."

Politiktag, Internetbefragung und Cliquenvideo
Die Gemeinde Rust will erreichen, dass sich die Jugendlichen einbringen / Ein Jugendhearing für die 14- bis 20-Jährigen ist am 29. Januar geplant
www.badische-zeitung.de/rust/politiktag-internetbefragung-und-cliquenvideo--21974648.html

 

SCHRAMBERG

Krystyna Saurer, Frank Gerlach (JUKS³-Team)
„Von der Entwicklung der Jugendbeteiligung in Schramberg, zum Seniorenforum, bis hin zum Generationendialog hat uns Udo Wenzl professionell und kreativ unterstützt und begleitet.

Der Mehrwert einer externen Prozessmoderation wurde bei allen Veranstaltungen deutlich und war ein entscheidender Faktor für eine hohe Akzeptanz der erzielten Ergebnisse. Vielen Dank!“
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schramberg-einigkeit-ueber-generationen-hinweg.b179b309-0024-494e-8db8-34113e9c8ef2.html

 

WALDKIRCH

Richard Leibinger, Oberbürgermeister
Udo Wenzl hat für die Große Kreisstadt Waldkirch als Experte und als bürgerschaftlich Engagierter in verschiedensten Prozessen mitgewirkt. Im Rahmen des Leitbildprozesses und bei der Bildungsklausur zur Schulentwicklungsplanung hat Udo Wenzl mit hoher Professionalität moderiert und den Prozess begleitet. Sein großer Erfahrungshintergrund, sein theoretisches Wissen und seine offene und freundliche Art haben es uns möglich gemacht, einen großen Schritt im Feld der Bildung und Beteiligung weiter zu kommen.

Das Projekt „Kinderbeteiligung in Waldkirch“ entwickelt sich auf derart hervorragende Weise, dass unsere Erwartungen sogar übertroffen wurden und die Öffentlichkeit daran großen Anteil nimmt.

"Stadtteildetektive" raten Räten
Teilnehmer an Kinder-Politikbeteiligungsprojekt stellten ihre Arbeitsergebnisse in der Ortschaftsratssitzung Kollnau vor
http://www.badische-zeitung.de/waldkirch/stadtteildetektive-raten-raeten

 

Städtetag Baden-Württemberg

Norbert Brugger, Dezernent
„Ein absolut verlässlicher Partner, wenn es um die Abstimmung und Durchführung gemeinsamer Vorhaben geht. Sehr kenntnisreich in seinem Metier und auf alle Herausforderungen bestens vorbereitet. Diszipliniert und zielorientiert arbeitend, zudem flexibel und ideenreich. Dabei menschlich verbindlich und offen. Es macht große Freude, mit Udo Wenzl zusammen zu arbeiten!“

 

Referenzen in Bild und Ton

Leitung und Moderation beim 1. Jugendhearing der Stadt Achern  (2009)
Am 13. November 2009 fand das 1. Jugendhearing Achern in den Illenau-Werkstätten für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 21 Jahren statt. Einblicke in die Moderation der Großgruppe mit 120 Jugendlichen finden Sie unter http://www.achern.de/4806_DEU_WWW.php

Moderation beim Jugendlandtag Baden-Württemberg (2010)
Im März 2010 fand der Jugendlandtag Baden-Württemberg mit 140 Jugendlichen und rund 20 LandespolitkerInnen statt. Gemeinsam mit 2 Jugendlichen moderierte ich diese Großveranstaltung. Das Stadtmedienzentrum Stuttgart war mit einem kleinen Team beim Jugendlandtag dabei und hat Eindrücke in 11. Min.) filmisch festgehalten:
http://www.lmz-bw.de/medienzentren/stadtmedienzentrum-stuttgart/jugendlandtag-2010.html#c2632